Biokunststoff selbst machen!

Dieser Biokunststoff ist zu 100% natürlich, nachhaltig und kompostierbar. Der ganze Weg begonnen bei der Auswahl der natürlichen Produkte, über die Herstellung der Produkte, bis hin zum Verrottungsprozess, ist nachhaltig und biologisch abbaubar. Den Rohstoff, den wir für unsere Flaschen verwenden ist PLA (Milchsäure) auf Stärkebasis, der biologisch abbaubar ist. Es wird Kunststoff gefertigt, der aus regenerativen Quellen gewonnen wird. Der Kunststoff wirkt zudem lebensmittelecht. Weitere Vorteile von natürlichen Kunststoff sind beispielsweise, dass es schadstofffrei ist, recyclebar ist, zersetzbar in der Natur und schont die weltweiten Erdölressourcen. 
Natürlichen Kunststoff selber machen
Biokunststoff selber machen: Anleitung

Jeder hat zu Hause ganz einfach die Möglichkeit mit nur zwei einfachen Haushaltsmitteln natürlichen Kunststoff herzustellen.

  1. Man benötigt 250ml Vollmilch und zwei Esslöffel Essig.
  2. Zunächst die Zutaten vermischen und vorsichtig erhitzen. Die Masse während des Erwärmens sorgfältig rühren. Sie darf nicht aufkochen!
  3. Möchte man die Formen in einer bestimmten Farbe haben, lässt sich der Kunststoff mit Curry, Kurkuma, Rote Beete Saft oder Wasserfarben während des Einkochens einfärben.
  4. Während des Vorgangs entstehen durch das Flocken der Milch erste Klumpen eines natürlichen Kunststoffs. Im nächsten Schritt die Flocken heraussieben und die Flüssigkeit vorsichtig herausgedrücken. Anschließend die Masse wie Teig kneten und ausrollen. Aus der fertigen Naturkunststoff können nun verschiedene Dinge geformt werden.

Nach dem Formen des Naturkunststoffs kommen diese bei 70 Grad für 45 Minuten in den vorgeheizten Backofen und können nach dem Abkühlen gleich genutzt werden. 

Was kann man daraus machen?
  • Schablonen
  • Keksausstechformen
  • Kuchenform
  • Einweggeschirr
  • Schulbucheinband

Fallen Euch noch andere Ideen ein? Verratet uns euere Einfälle unter bei Instagram und Facebook!

Menü
?