I·DO Rohkostqualität

Hochdruckschutz für frischsten Geschmack und wichtige Nährstoffe

Der Name verrät es eigentlich ja schon – Rohkostqualität bedeutet, dass die Zutaten eines Produkts keinen thermischen Einflüssen ausgesetzt werden. Wenn wir von rein pflanzlichen Zutaten ausgehen, heißt das ungekochtes Obst und Gemüse, sowie Nüsse usw.

Der Vorteil von Rohkostqualität lässt sich ebenfalls einfach erklären – anhand des Beispiels “Saft”.

Die meisten Direktsäfte die man im Supermarkt findet, werden hitzebehandelt (pasteurisiert). Durch die Erhitzung des Produktes, werden Keime und andere Mikroorganismen abgetötet. Somit wird der Saft haltbar gemacht. Jedoch gibt es dabei einen großen Nachteil. Durch die Erhitzung gehen auch Nährstoffe verloren. Hitzeempfindliche Stoffe wie Vitamin C, ungesättigte Fettsäuren oder Chlorophyll zersetzen, wenn sie zu hohen Temperaturen ausgesetzt sind.

Ein kaltgepresster Saft in Rohkostqualität erhält man durch eine besonders schonende Hightech Herstellungsweise: Das HPP-Verfahren. Hier wird auf Hitze verzichtet. Durch großen Druck werden hier ebenfalls potentiell schädliche Mikroorganismen abgetötet. Durch die gleichbleibende Temperatur werden die Nährstoffe jedoch nicht in Mitleidenschaft gezogen. So bleiben bei unseren I·DO Biosäften alle Vitamine und Nährstoffe genau dort, wo sie bleiben sollen – in der Flasche.

Aber aufgepasst! Aufgrund der Herstellung mit Hilfe des HPP Verfahrens, sind alle I·DO Biosäfte kühlpflichtig. Aber ganz ehrlich… Ein frischer Saft in Rohkostqualität schmeckt gut gekühlt immerhin auch am besten. 🙂

Mehr Informationen über weitere Eigenschaften, wie der Bioqualität und der Funktionalität der I·DO Biosäfte findest du hier.

ido siegel, biosiegel & klimaneutral in grün
Menü
?