Wir freuen uns Teil des Pfandsystems zu sein

Weniger Müll und mehr Recycling – das spricht für Pfand. Wir von I·DO haben uns von Anfang an für die Umwelt eingesetzt. Unsere Produkte werden klimaneutral hergestellt und unsere Flaschen sind zu 100% aus recyceltem R-PET. Wir sind stolz nun auch den nächsten Schritt zu gehen und ab Januar 2022 Teil des Pfandsystems in Deutschland zu sein. Erfahre mehr über unsere Verpackungen, was wir für die Nachhaltigkeit tun und was die bevorstehende Pfandpflicht für dich als Verbraucher*in bedeutet.

Unsere nachhaltigste Saftflasche

Alle I·DO Saftflaschen sind zu 100% aus recyceltem Polyethylenterephthalat (R-PET). Wir haben uns bewusst für recyceltes PET entschieden, um Verpackungsmüll zu reduzieren und wiederzuverwerten. Doch was ist R-PET überhaupt? Bei recyceltem PET handelt es sich nicht um neu produziertes PET aus Erdöl, einer endlichen Ressource, sondern um PET, das bereits zuvor für Verpackungen genutzt wurde und durch Recyclingprozesse für die erneute Verwendung aufbereitet wurde. Ökobilanzen zeigen klar, dass recyceltes PET einen niedrigeren CO₂-Fußabdruck hat, als neu produziertes PET. Diese nachhaltigste Saftflasche erlaubt uns die Kreislaufwirtschaft bestmöglich zu unterstützen.

Warum wir Pfand-Befürworter sind

Das Umweltbundesamt geht von einer Rücknahmequote von 96% für Pfandflaschen aus. Das Pfandsystem setzt also ganz klar einen Anreiz Flaschen in den Kreislauf zurückzuführen. Denn nur wenn Flaschen zurückgebracht werden, können sie auch ordnungsgemäß sortiert und recycelt werden. Durch die Wiederverwertung wird Müll vermieden und aus der Pfandflasche darf eine neue Verpackung entstehen. So können wir gemeinsam Ressourcen sparen und zum Klimaschutz beitragen.

Pfand auf den I·DO Flaschen

Wir wollen möglichst viel Plastik im Kreislauf halten und die Neuproduktion von Plastik reduzieren. Aus diesem Grund findest du ab Januar 2022 das Pfand-Zeichen auf allen I·DO R-PET Saftflaschen. Wir befürworten die bevorstehende gesetzliche Pfandpflicht, die besagt, dass ab dem 01. Januar 2022 für Einwegflaschen aus Kunststoff Pfand bezahlt werden muss. Grundlage dafür ist das Verpackungsgesetz, welches nun in Deutschland umgesetzt wird.

Was kann ich als Verbraucher*in der Umwelt zuliebe tun?

Wer umweltschonend einkaufen möchte, greift am besten zu regionalen Produkten und zu Flaschen mit Pfand. Damit das Ganze auch wirklich funktioniert, sollten Pfandflaschen immer im Pfandautomat landen. Du kannst I·DO Pfandflaschen bequem bei deinem lokalen Supermarkt, oder überall da, wo pfandpflichtige Getränke verkauft werden, abgeben. Der Pfandautomat, dein Geldbeutel und die Umwelt freuen sich. Und wir uns mit dir. Juhu!

Mehr Beiträge

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
Einkaufswagen
Yes! Nur noch 125,00  mehr für kostenlosen Kühlversand in DE
Dein Einkaufswagen ist leer.

Vielleicht konntest Du Dich einfach noch nicht entscheiden?