I·DO Bio Saft HPP Verfahren

Das kleine Saft Einmaleins – Die Lüge von der schonenden Pasteurisierung.

In letzter Zeit stellen uns zahlreiche Leute ein und die selbe Frage: “Was ist der Unterschied zwischen I·DO Bio und dem Saft den ich im Supermarkt bekomme?” Tolle Frage. Da wir nun schon eine ganze Weile daran arbeiten die Unterschiede durch unser Produkt in die Welt zu tragen, fällt uns die Antwort natürlich leicht. Eigentlich sollte es jedem klar sein: Es gibt gravierende Unterschiede. Im kleinen Saft Einmaleins wollen wir nun also alle wichtigen Merkmale eines echten Saftes erläutern. Im Ersten Teil wird es heiss. Saft ist nicht gleich Saft. Während die schonende Pasteurisierung nichts als eine Marketinglüge ist bleibt I·DO Bio immer cool.

Im Verlaufe dieser Erläuterung werden wir den “normalen” Saft nur noch als Mogelpackung titulieren. Denn nichts anderes ist es in unseren Augen. Natürlich findest du inzwischen eine ganze Menge gekühlter, vermeintlich Frischer Säfte und Smoothies im Kühlregal des Supermarkts deines Vertrauens. Angepriesen als vermeintliche Vitaminbomben sind diese Produkte doch meilenweit entfernt von einem rohen Bioprodukt wie I·DO Bio.

Die Lüge von einer “schonenden Pasteurisierung”.

Es liegt auf der Hand. Ein Massenprodukt im Einzelhandel muss haltbar sein. Nur durch eine verlängerte Haltbarkeit können Lieferketten des Lebensmitteleinzelhandels überhaupt realisiert werden. Du, der Verbraucher erwartet zudem das Produkt an einem Zeitpunkt zu trinken der ihm passt. Egal ob on-the-go oder ob der Saft erst Tage später aus dem Kühlschrank kommt. Er soll frisch aussehen, riechen und natürlich vor allem frisch schmecken. Aus diesem Grund werden alle bisher in Deutschland erhältlichen Säfte erhitzt. Grundsätzlich ist daran auch nichts verkehrt. Mikroorganismen beginnen ab 60° Celsius abzusterben. Toll oder? Nein. Denn diese Hitze, die übrigens beim Abfüllen aufgebracht wird (der Saft wird dabei sozusagen “gekocht”, meist bei etwa 90° Celsius), zerstört, entgegen der weitläufig verbreiteten Meinung, einen Großteil der in den Zutaten vorhandenen Nährstoffe. Egal ob schonend Kurzzeiterhitzt und/oder steril abgefüllt. Eine wahre Vitaminbombe ist keiner dieser Säfte. Um dennoch den in der Werbung angepriesenen Nährstoffgehalt zu erreichen werden dann nach der Erhitzung künstliche Vitamine zugesetzt. Außerdem verändert sich der Geschmack. Jeder der sich hin und wieder selbst einen Saft presst kennt den gravierenden Unterschied.

Der Verlierer dabei ist (wie so oft): Der Verbraucher. Wir wollen das ändern und wissen genau das es auch anders geht. Echter Saft – für uns kein Problem.

Mit dem revolutionären HPP Verfahren haben wir einen Weg gefunden unseren I·DO Bio Saft auch ohne Hitze länger haltbar zu machen. Der frische Saft wird dabei kurz nach dem Abfüllen und bereits versiegelt (Deckel drauf) unter extrem hohen Druck gesetzt. Dieser Druck zerstört dabei Mikroorganismen so effektiv, das man bei ordnungsgemäßer Lagerung auch nach Wochen noch von einem “frischen” Saft sprechen kann. Vor allem in den Vereinigten Staaten setzt sich dieser Prozess schon seit einigen Jahren erfolgreich durch. Wer hätte gedacht, dass von der anderen Seite des Teiches nicht nur Junkfood Neuheiten und Klorhünchen kommen?

Wir machen keinen Hehl daraus. Natürlich sind wir nicht einfach nur Gutmenschen, welche die Welt verbessern wollen. Auch wir wollen mit unseren Produkten ein Geschäft machen. Dennoch schrecken wir nicht davor zurück in vielen Bereichen komplett neue, manchmal komplizierte Wege einzuschlagen. Das I·DO Bio Mantra, bestehend aus fünf einfachen Regeln, soll unsere Werte für alle Zeit in Stein meißeln. 100% kaltgepresst, 100% biologisch, 100% roh & vegan, gespickt mit dem Besten aus zahlreichen Superfoods und dank HPP so komfortabel wie der Saft den du bisher getrunken hast. Wir sind überzeugt davon auf dem richtigen Weg zu sein und ihr schon bald nicht mehr an die Mogelpackung zurückdenkt.

Gerne beantworten wir dir auch alle deine Fragen in den Kommentaren.

Nächster Beitrag
Lebensmittelkennzeichnung: Mit ANDI zu einer gesünderen Ernährung finden.

Ähnliche Beiträge

Menü