Chlorophyll: Das grüne Wunder erleben

Grünes Gemüse
By Magda Ehlers via Pexels
Wer Wert auf eine gesunde Ernährung legt, isst im Allgemeinen viel Grünzeug und nimmt somit das den Pflanzenfarbstoff Chlorophyll zu sich. Ein Stoff, der uns nicht nur Sauerstoff schenkt, sondern auch noch so einiges für uns tut. Dem pflanzlichen Farbstoff wird eine vielfach positive Wirkung auf den menschlichen Körper nachgesagt und kann mit der richtigen Ernährung ganz einfach täglich zugeführt werden. Hier erfährst du wo das Blattgrün drin steckt und was für eine Auswirkung es auf den Körper hat.

Was ist Chlorophyll?

Wer zu Schulzeiten im Biounterricht aufgepasst hat, dem sagt Chlorophyll vielleicht noch etwas. Wenn nicht, auch nicht schlimm, dann heißt es jetzt aufgepasst: Chlorophyll ist der natürliche Farbstoff, ohne den Pflanzen nicht grün wären und keine Photosynthese betreiben könnten. Der Begriff kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet so viel wie frisches grünes Blatt. Daher ist es nicht weiter verwunderlich, dass Chlorophyll auch Blattgrün genannt wird und zu der Klasse natürlicher Farbstoffe zählt. Dabei gilt zu beachten, dass der natürliche Farbstoff nicht der Rubrik der sekundären Pflanzenstoffe zuzuordnen ist. Denn sekundäre Pflanzenstoffe werden deshalb als sekundär bezeichnet, weil sie für die Pflanze nicht lebensnotwendig sind. Dazu gehört z.B. der Stoff Carotinoide, der Karotten orange färbt. Chlorophyll hingegen ist für die Pflanze überlebensnotwendig. Denn nur mit Hilfe des Blattgrüns können Pflanzen Photosynthese betreiben. Was dabei vereinfacht gesagt passiert ist Folgendes: Das Chlorophyll absorbiert das Sonnenlicht und leitet die Lichtenergie in der Pflanze weiter. Der Grüne Farbstoff wandelt letztlich das aufgenommene Sonnenlicht in chemische Energie um und am Ende des Umwandlungsprozess gibt die Pflanze Sauerstoff ab. Erst dieser Vorgang ermöglicht durch die Nebenproduktion von o2  Leben auf Erden. Doch der grüne Pflanzenstoff versorgt uns nicht nur mit Atemluft, sondern kann noch viel mehr.

Chlorophyll
By Katie Wasserman via Unsplash

Treibstoff für Energie und Lebenskraft

Chlorophyll spendet nicht nur Pflanzen Energie und Lebenskraft – auch wir Menschen können von dem Wundermittel profitieren. Wir nehmen das Blattgrün über die Nahrung auf. Im Körper angelangt, kann es bei der Zellbildung unterstützend wirken. Der Pflanzenstoff ist dabei ein molekularer Baustein für verschiedenen Proteine im Körper und kann dabei als grundlegende Basis zur Blutbildung und Blutreinigung dienen. Aus diesem Grund kann Chlorophyll auch als Treibstoff allen Lebens verstanden werden.

Wie wirkt Chlorophyll im Körper?

Die Wirkung ist vielseitig und dem Blattgrün werden überwiegend positive Eigenschaften nachgesagt. Chlorophyll kann zum Beispiel dazu beitragen, freie Radikale zu bekämpfen. Freie Radikale sind Zwischenprodukte unseres Stoffwechsels, die hoch aggressiv sind und Schaden im Körper anrichten können. Das Blattgrün hingegen verfügt über eine antioxidative Wirkung haben und kann somit den freien Radikalen den Kampf ansagen. Außerdem kann es unter anderem den Aufbau eines ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt unterstützen und dabei helfen den Organismus ins Gleichgewicht zu bringen. Es wird schnell klar, dass sich der Griff ins Grüne durchaus lohnen kann. Doch wo genau finden wir nun diesen Stoff?

Chlorophyll
By Vadim Gromov via Unsplash

Welche Lebensmittel enthalten viel Chlorophyll?

Grundsätzlich gilt: Je grüner, umso mehr Chlorophyll ist vorzufinden. Insbesondere in grünem Blattgemüse wie etwa Spinat, Grünkohl und Rosenkohl ist eine hohe Dosis Chlorophyll enthalten. Aber auch in Erbsen, Brokkoli und Gurken ist der wertvolle Farbstoff zu finden. Auch Kräuter wie Basilikum, Koriander und Petersilie sind hervorragende Chlorophyll Lieferanten. Bei den Fruchtsorten sind die grünen Obstsorten ebenso die klaren Gewinner und die Kiwi hat in Sachen Chlorophyll ganz klar die Nase vorn.

Grün, grün, grün

Für ein Leben auf der Erde ist Chlorophyll unverzichtbar. In erster Linie, da das Blattgrün maßgeblich zur Photosynthese von Pflanzen beiträgt und dabei Sauerstoff abgibt. Es erlaubt uns aber nicht nur zu atmen, sondern wir können auch direkt davon durch den Konsum von Obst und Gemüse profitieren. Daher sollte man täglich ausreichend Grünzeug essen um eine adequate Versorgung des sicherzustellen. Wenn es mal schnell gehen darf oder dir nach einem gesunden und leckeren Snack für zwischendurch ist, dann eignet sich auch der Griff zu einem Saft – möglichst Grün versteht sich von selbst.

Produkte mit Chlorophyll

Mehr Beiträge

Menü

Einkaufswagen

Dein Einkaufswagen ist leer.

Vielleicht konntest Du Dich einfach noch nicht entscheiden?

?