Warum wir Plastikflaschen verwenden.

Warum wir Plastikflaschen verwenden. - I·DO
Antidote Juice Flaschen am POS

Bei der Gründung von I·DO Bio war eine der ersten Fragen die uns beschäftigt hat: Glas oder PET? Im ersten Moment erschien uns Glas als die natürlich umweltfreundlichere und ansprechendere Alternative. Wir wollten I·DO Bio zunächst als Saftbar, ganz nach dem Vorbild der tollen Saftbars in meiner Heimatstaft New York, gründen. Hier wäre Glas die eindeutige Wahl gewesen.


Schlussendlich haben wir uns aber entschlossen, unsere kaltgepressten und unpasteurisierten Säfte über unseren Expressversand sowie über die Gastronomie und den Einzelhandel direkt zu Dir nach Hause zu bringen. Und plötzlich mussten wir die Entscheidung zwischen Glas und PET nochmals neu überdenken. Wir haben uns dazu viele Studien angeschaut und sind dabei auf Ergebnisse gestoßen, die auch uns teilweise überrascht haben:

  • Zum einen sind PET-Flaschen was die Gesamtökobilanz angeht Flaschen aus Glas meist überlegen. Der Energieaufwand für die Herstellung, Reinigung, und das Recycling ist bei Glasflaschen größer. Auch beim Transport hat eine Glasflasche auf Grund des höheren Gewichts in Sachen Schonung der Umwelt das Nachsehen. Da wir unsere Juices deutschlandweit versenden würde sich das höhere Gewicht auf Dauer mit einem höheren Kraftstoffverbrauch einhergehen.

  • Ein Großteil des schlechten Rufs von Plastikflaschen geht auf frühere Generationen von Plastikflaschen zurück. Heutige PET-Flaschen enthalten weder Bisphenol A noch andere Weichmacher (Phthalate) und werden deshalb als unbedenklich betrachtet, beispielsweise vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Da unsere Produkte außerdem nie erhitzt werden, ist das Risiko von Wechselwirkungen mit dem PET bei uns besonders niedrig.

  • Zum anderen erlaubt uns nur die Nutzung von Plastikflaschen unsere Juices durch das schonende HPP-Verfahren haltbar zu machen. Könnten wir das nicht, würde das unvermeidlich dazu führen, dass Saft weggeworfen und damit kostbare Bio-Erzeugnisse verschwendet werden müssten. Denn es würde immer dazu kommen, dass Saft bei uns, in der Ladentheke oder in Deinem Kühlschrank seine Haltbarkeit überschreitet und nicht mehr verzehrt werden kann.


Wir haben uns deshalb, vor dem Hintergrund größtmöglicher Nachhaltigkeit und Komforts unseren Kunden für Flaschen aus PET entschieden. Auch wenn das Recycling von PET-Flaschen nicht ideal ist, wurden hier in den letzten Jahren große Fortschritte gemacht. Wir leisten unseren Beitrag zum Recycling durch die Teilnahme am dualen System „grüner Punkt“. PET-Flaschen werden im Recyclingprozess weiterverwertet, entweder zur Herstellung neuer Flaschen oder zur Herstellung von Textilfasern. Wenn du keine Weiterverwendung für unsere Flaschen hast, solltest Du immer darauf achten diese richtig zu entsorgen. Beispielsweise im gelben Sack oder der gelben Tonne. So stellst Du sicher, dass die verwendeten Rohstoffe bestmöglich recycelt werden. Im übrigen Arbeiten wir bereits seit einiger Zeit an der Umstellung auf Bio-PET. Mehr dazu in Kürze.

In einer perfekten Welt wäre Glas leichter und in der Herstellung weniger ressourcenaufwendig als PET und ich müsste diesen Beitrag nicht schreiben. Leider ist dem nicht so, und wir mussten was unsere Verpackung angeht einen Kompromiss eingehen. Nur so sind wir in der Lage unsere kaltgepressten und unpasteurisierten Bio-Juices möglichst umweltschonend zu Dir zu bringen. Und das ohne Erhitzung und ohne die Zugabe von synthetischem Müll.

In diesem Sinne - Juice responsibly and stay fresh,
— Alex