Fünf schnelle Fragen an: Yogalehrerin & Coach Saskia

Fünf schnelle Fragen an: Yogalehrerin & Coach Saskia

Fünf schnelle Fragen an: Yogalehrerin & Coach Saskia



Ein ausgeglichener und aktiver Lebensstil sowie ein Bewusstsein für gesunde Ernährung – das verbindet die I·DO Family. Hinter genau dieser Philosophie steht Saskia, Yoga Lehrerin und Holistic Health Coach und Teil des I·DO Marketing Teams aus München. Ihre Vision ist es Menschen auf ihrem ganz persönlichen Weg zu unterstützen und sie bei der Transformation hin zu einem gesünderen und glücklicheren Leben zu begleiten. Durch ihre Yogastunden und Coaching Angebote will sie dir Mut machen dein Leben selbst in die Hand zu nehmen und dein Potential voll zu entfalten. In diesem Kurzinterview gibt sie uns einen kleinen Einblick in ihr persönliches Leben als Yogalehrerin und Coach.

Wie startest du in deinen Morgen?


Ich bin von Natur aus eine Frühaufsteherin und häufig schon vor meinem Wecker wach. Der erste Gang geht für mich direkt ins Bad für meine Morgenroutine: Zunge schaben, Zähne putzen, Nasenspülung und eine kurze kalte Dusche. Danach trinke ich ein großes Glas warmes Wasser mit einem Spritz Zitrone und ein klein wenig Kurkuma. Alles was danach kommt ist sehr tagesabhängig und variiert zwischen Meditation, Journaling, Yoga oder ein wenig Musik & Tanz. Spätestens dann ist es Zeit für ein ausgewogenes Frühstück – das ist ein Muss für mich, um für den Tag gestärkt zu sein.

Was ist deine Wohlfühl-Routine?


Der Ausgangspunkt ist immer eine kurze Pause, um in mich reinzuhorchen und zu spüren was mir gerade guttut. Mal ist das ein langer Spaziergang mit Freunden und guten Gesprächen, mal ein Abend für mich in der Badewanne mit einem guten Buch. Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch etwas anders tickt und zugleich zu bestimmten Zeiten und Lebensphasen unterschiedliche Bedürfnisse hat. Für mich geht es vielmehr darum intuitiv in mich reinzuspüren anstatt eine strikte Routine zu haben.

Wovon träumst du?


Ich träume von einer Welt mit mehr Bewusstsein, Mut und Lebensfreude. Um schließlich sagen zu können: Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum.

Welche Sünde gönnst du dir ab und zu?


Was ist schon eine Sünde? Ich glaube, wenn man etwas in Maßen anstatt in Massen tut, hält sich immer die Balance. Aber für etwas mehr Real Talk: Was manch einer vielleicht als Sünde ansehen würde ist der Nachtisch – und zwar bereits beim Frühstück. Sei es das Stück Zartbitterschokolade oder Mandeln in Honig-Zimt-Hülle.

Welcher I·DO Saft darf bei dir im Kühlschrank nie fehlen?


Mein absoluter Lieblingssaft ist der Soulful Beets . Wobei ich den Karma Carrot auch sehr liebe. Da fällt mir die endgültige Entscheidung schwer. Am liebsten beide!

Mehr Beiträge